Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Grafischer Veranstaltungskalender

und Belegungsplan

Hier klicken


Für angemeldeteNutzer:

Interner Belegungsplan

15.11.2019 - 13:31

Tageslosung

Losung für Freitag, den 15.11.2019:
Wo viel Worte sind, da geht’s ohne Sünde nicht ab; wer aber seine Lippen im Zaum hält, ist klug.
(Sprüche 10,19)
Lehrtext für Freitag, den 15.11.2019:
Mit der Zunge loben wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die nach dem Bilde Gottes gemacht sind. Aus  e i n e m  Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein, liebe Brüder.
(Jakobus 3,9-10)
© Evang. Brüder-Unität, Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Jahreslosung

Suche Frieden und jage ihm nach!
(Psalm 34,15)

Liturgischer Kalender

User login

Trauer bewältigen

Nach der Bestattung, wenn alle Dinge erledigt sind und Ruhe einkehrt, beginnt die eigentliche Trauerarbeit. Es ist tatsächlich Arbeit, sich der Trauer zu stellen, widersprüchliche Gefühle zuzulassen, den Schmerz auszuhalten und sich allmählich wieder dem Leben zu öffnen.

 

Angebote unserer Gemeinde können Ihnen dabei helfen, die Trauer zu bewältigen:

  • Am Sonntag nach der Bestattung wird im Gemeindegottesdienst für die verstorbenen Gemeindeglieder und ihre Angehörigen gebetet.
     
  • In der Regel bietet Ihr Pfarrer/Ihre Pfarrerin einige Wochen nach der Bestattung ein Gespräch an. Auf diesem Wege erkundigt er/sie sich nach Ihrem Befinden. Sie können mit Ihrem Pfarrer/Ihrer Pfarrerin über religiöse Fragen ebenso wie über belastende Schuldgefühle sprechen. Selbstverständlich wird dabei das Seelsorgegeheimnis gewahrt. Wenn Sie möchten, wird er/sie mit Ihnen zusammen beten.
     
  • Wenn Sie keinen Besuch bekommen haben und ein Gespräch wünschen, melden Sie sich bitte bei Ihrem Pfarrer/Ihrer Pfarrerin.
     
  • Im Gottesdienst am Ewigkeitssonntag gedenken wir der Verstorbenen. Es besteht für die Gottesdienstbesucher die Möglichkeit, eine Kerze für verstorbene Angehörige anzuzünden und so der Hoffnung Ausdruck zu geben, dass ihnen Gottes ewiges Licht leuchtet. Die Angehörigen der im letzten Jahr Verstorbenen  laden wir zu diesem Gottesdienst persönlich per Brief ein.